Weihnachtsfeier

Es ist schon erstaunlich wie die Zeit vergeht und wieder einmal ein weiteres Jahr seinen Abschied einreicht. Diesmal fand unsere gemeinsame Weihnachtsfeier in den  Räumlichkeiten von Annette und Jörg statt. Der Weihnachtsbaum wurde gemeinsam geschmückt, für das leibliche Wohl war gesorgt, ja und so konnten alle einen angenehmen und schönen Abend  miteinander verleben. Gesprächsstoff über gemeinsame Erlebnisse und Ausfahrten gab es ja genug.
Wie im vergangenen Jahr sorgte auch diesmal Heinz mit seiner Quiz Chow für Spaß und Unterhaltung. Thema diesmal, seine Urlaubstour durch Norwegen. Uns wurde ein Einblick über die dortige faszinierende und traumhafte schöne Landschaft geboten. Es ist wirklich eine Reise wert.
Der nächste Höhepunkt des Abends, die Gesangsstunde mit Pera. Auf den Bildern ist zu sehen welchen Spaß es allen gemacht hat. Super.
Ich fand es war auch diesmal ein gelungener und angenehmer schöner Abend in gemeinsamer Runde. Auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die an der Organisation und am Ablauf des Abends beteiligt waren.
Ich wünsche allen Cruisern in Nah und Fern einen guten Start und ein erfolgreiches gesundes neues Jahr 2015. Ditmar

Bikergottesdienst

Bikergottesdienst in Forst zum Saisonende
Wieder einmal neigt sich eine Bikersaison seinem Ende und traditionell gehört auch der Bikergottesdienst in Forst in der St. Nikolai Kirche zum Saisonausklang mit dazu. Wie sooft und bei wunderbarem Wetter trafen sich einige Neisse Cruiser am Motorradhaus Haigold und fuhren gemeinsam nach Forst. Zahlreiche Biker aus Nah und Fern waren bereits in und an der Kirche versammelt. Diesmal hatte Pfarrer Christoph Lange den Gottesdienst mit dem Thema „Zündung aus!“ gewählt.
Anschließend brachen alle Biker zum gemeinsamen Korso durch Forst und Umgebung auf. Die Ausfahrt endete an der J.-S.-Bach Kirche an der wir mit Kaffee und Kuchen empfangen wurden. Auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Pfarrer Christoph Langer und seine vielen fleißigen Organisatoren und Helfer.
Ich wünsche allen Bikern noch einen schöne Zeit 2014 und wir sehen uns im kommenden Jahr an und in der Stadtkirche in Forst.
Ditmar

Neueröffnung

Das Leben ist Veränderung
Eine neue Thomas Philipps Filiale in Guben und dazu noch ein neuer Chef aus den Reihen der Neisse Cruiser – Berti. Kurz entschlossen versammelten sich einige von uns, besser gesagt fuhren zur Eröffnung der neuen Filiale. Eine Führung vom Chef persönlich war gefordert und natürlich hatten wir auch ein passendes Eröffnungsgeschenk mit dabei. Berti, wir wünschen dir und deiner Katrin (die immer an deiner Seite ist), alles erdenklich gute, reichlich zufriedene Kunden und das die Kasse immer „Klingelt“.
Die Neisse Cruiser

Apfelweinfest Kaltenborn

Alljährlich findet im Zeitraum September das Traditionelle Apfelweinfest in Kaltenborn statt. Eröffnet wurde das  Fest mit einem kleinen Programm der Kinder des Montessori – Kinderhauses und Weiteres wie das Schaupressen sollten folgen. Einige unserer Biker waren der Einladung von Wolfgang Zyrus gefolgt, um den Einwohnern und ihren Gästen die Möglichkeit zu geben mal auf einer Honda Goldwing mitzufahren. Für einige die noch nie oder vor langer Zeit schon mal auf einem Bike gesessen haben, war das ein besonderes Erlebnis und die Freude darüber war ihnen anzusehen. Es ist schon immer wieder ein wunderbares Gefühl auf einem Bike zu sitzen und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.
Also wenn ihr wollt, sind wir im nächsten Jahr wieder mit dabei.
Ditmar

17.Goldwingtreffen Seiffen

Auf ging die Fahrt der  Neisse Cruiser  zum  Bikertreffen nach Seiffen. Auch diesmal war alles vom Goldwing Stammtisch Sachsen 1A organisiert und das Wetter spielte „Gott sei Dank“ auch mit.
Immer wieder ein Highlight ist die Lichterfahrt am Freitagabend. Begleitet von einem Feuerwerk ist es einfach wunderbar daran teilnehmen zu können und die viele Besucher am Straßenrand teilten mit uns die Freude des Bikens. Toll. Der Abend Klang dann bei zünftiger Country  Musik und Tanz im Festzelt für uns aus.
Die Ausfahrt am kommenden Tag  führte uns nach Zschopau ins dortige Motorradmuseum „Schloss Wildeck“.
Da das gemeinsame Biken, Fachsimpeln und auch Feiern der Sinn dieses Treffens  ist, war die Teilnehmeranzahl sehr groß und um sein leibliches Wohl brauchte keiner besorgt sein, dafür war ausreichend gesorgt.
Samstagabend, die Pokalverleihung. Diesmal gab es 373 Einschreibungen und die Neisse Cruiser belegten mit 13 Einschreibungen den 3. Platz in der Kategorie „Größter Club“. Das Koriose war diesmal, dass Platz Nr. 2  13 Einschreibungen und Platz Nr. 1 auch 13 Einschreibungen hatte. So wurden dann die Kilometerstrecke der Clubs nach Seiffen gerechnet und das ergab dann Platz 3 für uns.
Aber wie es immer so ist, alles hat einmal ein Ende und mit dem Feuerwerk klang auch dieser Abend aus. Ich möchte mich im Namen der Neisse Cruiser bei allen Organisatoren und Helfern vom Goldwing Stammtisch Sachsen für die schöne Zeit bei euch bedanken.
Bis dann, wir kommen gern wieder.
Ditmar

Pfingstfahrt

Traditionell trafen wir uns am Motorradhaus Haigold, um unsere geplante Pfingsttour anzutreten. Das Wetter meinte es wie immer gut mit uns und Reiseziel war die Pension „Appelburg“.
Angekommen bezogen wir erst einmal Quartier und danach wurde es endlich Zeit unseren Durst und Hunger zu stillen. In geselliger Runde neigte sich der Abend seinem Ende.
Am folgenden Tag fuhren wir zum „Müritz Hotel“ nach Klink. Dort angekommen, wurden wir von Herrn Ralf Hünniger dem Chef der dortigen Mecklenburgischen Glaswerkstätten begrüßt.
http://www.mecklenburgische-glaswerkstatt.de/
Er führte uns auf das Dach des Hotels von dem sich ein wunderschöner Ausblick auf den See und der angrenzende Natur bot. Sehr interessant waren auch die Ausführungen zur Geschichte und Entwicklung der Hotels und der Region. Bevor es dann weiter zur angrenzenden Räucherei ging, wagten ganz mutige den Sprung in den See. Ja und wieder ging ein Tag in angenehmer fröhlicher Runde, an dem Petra und Achim die Hauptakteure waren, zu Ende.
Am folgenden Tag führte uns der Weg und diesmal per Schiff nach Malchow, einem kleinen  wunderbares Städtchen. Bei dem Besuch des DDR Museums wurden wieder alte Erinnerungen wach und es ist erstaunlich, was zwischenzeitlich schon alles in Vergessenheit geraten ist.
http://www.ddr.museum.ist.online.ms/
Dann nochmal ein lecker Eis und wieder zurück nach Plau in unsere Pension. Der letzt Abend unserer Tour. Leider verging die Zeit wieder viel zu schnell, wie immer.
Am nächsten Tag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen und es ging wieder in Richtung Heimat. Es war ein schönes Pfingstwochenende und ich möchte mich im Nahmen aller Teilnehmer bei Elke, Inge und Reiner für die gelungene Organisation bedanken.
Ditmar

Männertagstour

Einige unserer Truppe waren an diesem Tag traditionell mit dem Fahrrad unterwegs und alle anderen trafen sich wie immer am Motorradhaus Haigold. Diesmal hatte Wolfgang die Tour für uns geplant und so fuhren wir erst einmal nach Groß Gastrose, seiner Arbeitsstätte. Angekommen, konnten wir einige dieser monströsen landwirtschaftlichen Arbeitsgeräte besichtigen. Für die die es sich zutrauten, gab es auch die Möglichkeit eine Hofrunde mit so einer Maschine zu drehen.
Weiter ging die Fahrt nach Grießen, wo wir von Herrn Bernd Starick empfangen wurden. Er erklärte uns die Abläufe und Wirkungsweise der dortigen Biogasanlage. Auf diesem Weg noch einmal eine Dankeschön für die interessanten Ausführungen.
Das nächste Ziel war Gut Neu Sacro. Viele Ausflügler vergnügten sich dort bei zünftiger Musik und Tanz. Ich muss sagen, eine empfehlenswerte und lohnende Adresse.
http://www.gut-neusacro.de/de/gut-neu-sacro.html
Nachdem wir unseren Hunger und Durst gestillt hatten, ging unsere Tour weiter zum Klinger See. In dieser Region wurden Überreste von einem Mammut gefunden der dort besichtigt werden kann. Wie man sieht, gibt es auch in unserer Region interessantes zu entdecken.
http://klinger-see.org/klinger-see%20e.v._014.htm
Da für den Tag auch unser gemeinsamer Stammtisch geplant war, fuhren wir dann wieder Richtung Heimat. In froher Runde wurde der Tag ausgewertet und es wurden die letzten Planungsabsprachen für die bevorstehende Pfingstfahrt getroffen. Auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal bei Wolfgang für die Organisation der Tour bedanken.
Ditmar

Ausfahrt 1.Mai

Wieder einmal und wie so oft, hatte der Wettergott es gut mit uns gemeint. Treffpunkt war wie immer das Motorradhaus Haigold. Einige unserer Biker hatten an diesem Tag von Motorkraft auf Muskelkraft umgestellt und unternahmen eine Radwanderung nach Grießen zum Oldtimertreffen. Alle anderen führte diesmal die Tour zur „Reinert Ranch“ nach Trebendorf  in der Oberlausitz. Uns angeschlossen, hatten sich Christel & Peter Berger aus Göhlen, die auch in Zukunft gern an weiteren Ausfahrten teilnehmen möchten.
Angekommen, machte die Ranch einen guten Eindruck und ist gerade für Kinder empfehlenswert. Aber leider und wie so oft, ist die Gastronomie auch dort nicht in der Lage eine Truppe von 15 Personen zu versorgen. Getränke gingen noch, Essen gleich Null und das Warten auf die Eisbecher führte dann zur entnervten Stornierung der Bestellung. Also, solltet ihr mal dort hin fahren, packt sicherheitshalber was zu essen ein. Unangemeldet und in einer Gruppe bekommt ihr dort nichts, oder ihr wartet bis zum „Jüngsten Gericht“ das ist traurig aber leider war.
Das tat der Sache aber keinen Abbruch und so ging unsere Tour nach Spremberg. Wir fanden ein Plätzchen und konnten endlich unseren Hunger und Durst stillen. Geht doch.
Auf dem Rückweg machten wie noch einmal beim Oldtimertreffen in Grießen Station, bevor es dann endgültig  in Richtung Heimat ging.
Kurzum, es war abgesehen von der gastronomischen Panne für alle Teilnehmer ein wunderschöner Tag.
Fazit: am 1. Mai 2015 werden Getränke und Grillzeug mitgenommen und es wird unterwegs ein ordentliches Picknick gemacht.
Bis dann, Ditmar

Osterausflug

Spontaner Ostermontagausflug.

Das Wetter bot sich an und so waren einige Biker dem Aufruf gefolgt, sich den Wind wieder einmal um die Nase wehen zu lassen. Nach einer kurzen Lagebesprechung waren sich alle einig und so fuhren wir nach Lagow in Polen. Zur Erklärung, der Ort ist in Höhe Frankfurt/O  und dann nach Rechts. Von Guben so ca. 80 km entfernt, vorausgesetzt man findet es gleich. Angekommen, hat die Region mit seiner wunderschöne Seenlandschaft einiges zu bieten und lädt zum verweilen ein. Nach der erforderlichen Stärkung, ging es dann wieder in Richtung Heimat.
Ich glaub hier im Namen der teilnehmenden Biker sagen zu können. Es war ein wunderschöner Tag.
Ditmar

Bikergottesdienst Forst

Sonntag der 06.April 2014 die erste gemeinsame Ausfahrt im neuen Jahr, endlich.
Der Wettergott meinte es nicht nur gut, sondern sehr gut mit uns. Angenehme Temperaturen und Sonnenschein.
Wie gewohnt trafen wir uns am Motorradhaus Haigold und unser Reiseziel war der Bikergottesdienst zum Saisonauftakt in Forst.
Ich fand, dass diesmal besonders viele Biker der Einladung gefolgt waren. Wer einen Platz in der Kirche bekam saß dicht gedrängt und alle übrigen mussten halt stehen. Vorausgesetzt, man kam überhaupt noch rein.
Nach dem Gottesdienst ging es auf eine gut organisierte Ausfahrt ins Forster Umland und endete an der Bachkirche, an der wir mit Kaffe und Kuchen erwartet wurden.
Auf diesem Weg möchte ich mich im Namen der Neisse Cruiser bei allen fleißigen Helfern und Herrn Pfarrer Christoph Lange für das gute gelingen des Bikergottesdienstes zum Saisonauftakt bedanken.