Osterstammtisch

Wow, war die Hütte voll, wie man so schön sagt! Bis auf zwei Bikerpaare war der gesamte Stammtisch, nebst „Minibikerin“, anwesend. Bei der beruflichen Struktur unserer Truppe eine schöne Sache, die für uns spricht.
Der Aprilstammtisch wurde mit der Monatsaufgabe „Inge & Wolfgang erwecken alte Osterbräuche zum Leben“ verbunden. Gastgeber waren Ingrid und Reinhard ( Mauline & Maule ), die zusammen mit Wolfgang Vogt ihr Terrain österlich gestalteten. Überall hingen bunte Ostereier, eine Wandzeitung informierte über alte Osterbräuche, ein überdimensionales Nest war mit Grußeiern gefüllt und inmitten allen österlichen Zaubers stand ein kleines Osterfeuer zum Entzünden bereit.
Inge & Wolfgang haben den Stammtisch eröffnet und uns allen eine dufte Osterfete gewünscht. Naja, dann musste erstmal etwas „klares Osterwasser“ eingeschenkt und getrunken werden. Unsere Frauen standen uns da in nichts nach, bevorzugten aber unter dem schützenden Zeltdach doch lieber „farbiges Osterwasser“. Danach haben wir den Osterbrauch „Wobbeln“ aufleben lassen. Wer kennt das noch? Ein Gaudi für uns, die meisten von uns haben seit ihrer Schulzeit nicht mehr gewobbelt. Eigentlich schade, Wobbeln und Eierwalei gehörten in unserer Kinder- und Jugendzeit zum Osterfest dazu. Vielleicht trägt unsere Minibikerin, die beim Wobbeln sehr konzentriert war, diesen und auch andere Osterbräuche in ihrer Generation weiter.
Danach haben wir uns erst einmal gestärkt um das reichliche „Osterwasser“ und die „Osterbiere“ bei nicht enden wollenden Bikergesprächen in die „richtigen Bahnen“ zu lenken. Zwischenzeitlich wurde das Osterfeuer entfacht, was der gesamten Atmosphäre noch einen besonderen Kick vermittelte. Ja und das Feuerchen hatte Ausdauer, bis es irgendwann in der Nacht erlosch…
Es war ein sehr schöner Tag, den wir wieder gemeinsam verlebt haben. Besonderen Dank an Mauline & Maule sowie an Wolfgang, für die super Vorbereitung!