Bikergottesdienst Forst

Der Bikergottesdienst zum Saisonende hat wieder sehr viele Biker aus Nah und Fern nach Forst in die Nikolaikirche gelockt. Etwa 350 Motorräder standen rings um die Kirche. Den weitesten Weg hatte eine Bikerin aus Köln. Der Bikergottesdienst stand unter dem Motto„Runterschalten-Innehalten“. Die Worte dazu von Pfarrer Lange ergänzte eine junge Band mit exzellent gespielter Musik.Nicht nur uns, auch Pfarrer Lange fiel eine junge Frau mit Papagei auf der Schulter auf, die er zu sich nach vorn bat. Inspiriert durch den Papagei erzählte er uns zum Schluss einen alten DDR-Witz. Während der Ausfahrt, die wieder an der kleinen Bachkirche in Forst endete, haben uns viele Menschen freundlich zugewinkt.  Dort erwartete uns eine unter freiem Himmel liebevoll zubereitete Kaffeetafel. Wir sagen allen Organisatoren und Helfern des Bikergottesdienstes ein herzliches Dankeschön!! Bis zum „Anlassen 2010“ am 5.April im nächsten Jahr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>